NIO startet sein erstes FOTA-Update in Norwegen | NIO

NIO startet sein erstes FOTA-Update in Norwegen

14 Jan 2022

NIO startet sein erstes FOTA-Update in Norwegen

NIO ES8

NIO hat am 14. Januar zum ersten Mal ein Over-the-Air-Firmware-Update (FOTA) für User außerhalb Chinas bereitgestellt. Norwegische Nutzer erhalten das System-Update Aspen 3.0.5 NO.

Aspen ist das intelligente Betriebssystem der Fahrzeuge von NIO, welches auf der Technologieplattform der ersten Generation (NT1.0) entwickelt wurde.

Derzeit sind die NIO ES8 in Norwegen mit Aspen 3.0.0 NO ausgestattet, das in englischer und norwegischer Sprache verfügbar ist und exklusiv für Nutzer in Norwegen programmiert wurde. Das System-Update Aspen 3.0.5 NO bietet neue Funktionen zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit im Winter, einschließlich des Vorwärmens der Batterie und der verbesserten Funktionsweise der Vorklimatisierung des Fahrzeuginnenraums. Das FOTA-Update beinhaltet Verbesserungen wie den Energieassistenten, der den Nutzer bei der Suche nach verfügbaren Lademöglichkeiten unterstützt. Auch NOMI erhält ein Update: Ab sofort ist es möglich mit der NOMI Debug-Funktion Feedback direkt per Sprachnachricht an NIO zu übermitteln.
 
NIO realisiert zum ersten Mal mit seinen unabhängig entwickelten Technologien globale FOTA-Updates. Bislang hat NIO 184 neue Funktionen und 382 Verbesserungen über FOTA veröffentlicht. Nach dem Markteintritt in Norwegen im Jahr 2021 plant NIO, seine umfassenden Produkt- und Servicesysteme in weiteren europäischen und nordamerikanischen Ländern einzuführen. Jede regionale Version wird mit angepasster Software und Update-Services ausgestattet sein, welche sprachlich und marktspezifisch angepasst wird.

Über NIO:
NIO’s Mission ist es, mit smarten Premium-Elektrofahrzeugen und einem herausragenden Nutzererlebnis Lebensfreude zu vermitteln. NIO wurde im November 2014 als globales Elektroautounternehmen gegründet. Das Unternehmen beschäftigt über 14.000 Mitarbeiter in erstklassigen Forschungs- und Entwicklungs-, Design- und Fertigungszentren in Shanghai, Peking, San Jose, München, Oxford und weiteren Standorten. Im Jahr 2015 war NIO Titelsponsor des Siegerteams der Fahrerwertung während der ersten ABB FIA Formel-E-Saison. Im Jahr 2016 präsentierte NIO eines der schnellsten Elektroautos der Welt, den EP9. Der EP9 stellte den Rundenrekord für ein Elektrofahrzeug auf der Nürburgring Nordschleife und drei weiteren Strecken von Weltruhm auf. Im Jahr 2017 präsentierte NIO sein Vision Car EVE und vermeldete, dass der NIO EP9 einen neuen Geschwindigkeitsweltrekord für ein autonomes Fahrzeug auf dem Circuit of the Americas aufgestellt hat. Am 28. Juni 2018 begann NIO offiziell mit der Auslieferung des ES8, eines 7-sitzigen Hochleistungs-Elektro-SUVs in China. Seit September 2018 ist NIO an der New Yorker Börse gelistet. Am NIO Day am 15. Dezember 2018 launchte NIO offiziell den leistungsstarken elektrischen Langstrecken-SUV NIO ES6, der seit Juni 2019 serienmäßig ausgeliefert wird. Am NIO Day am 28. Dezember 2019 launchte NIO offiziell das leistungsstarke Smart Electric Coupe SUV EC6. Die Auslieferung der überarbeiteten Version des ersten Serienfahrzeugs ES8 wurde am 19. April 2020 gestartet. Die Auslieferung des Smart Electric Coupe SUV EC6 startete am 25. September 2020. Am 9. Januar 2021 wurde der NIO ET7, die erste smarte vollelektrische Limousine mit autonomer Fahrfunktion, offiziell vorgestellt. Am 18. Dezember 2021 wurde der NIO ET5, die erste Mittelklasse-Limousine, offiziell vorgestellt.

Pressekontakt

Florian Otto

Florian Otto
Director Communications and Public Affairs Europe
florian.otto@nio.io
+49 162 2071652 (p)

Patrick Lengenfelder

Patrick Lengenfelder
Pressesprecher / Lead Media Relations Europe
patrick.lengenfelder@nio.io
+49 151 1100 3222 (m)